Herzlich Willkommen

 

Jubiläumskonzert des Musikvereins Königsbach begeisterte

Mit einem festlichen Konzert in der evangelischen Kirche Königsbach begeisterten der 100-jährige Musikverein und die wesentlich jüngeren „Vocal fays“ ihr Publikum im vollbesetzten Haus

Mit einem festlichen Konzert in der evangelischen Kirche Königsbach begeisterten der 100-jährige Musikverein und die wesentlich jüngeren „Vocal fays“ ihr Publikum im vollbesetzten Haus

Blasmusik abseits von Bierzelt und Oktoberfest

Beeindruckend stellte der Musikverein Königsbach beim Jubiläumskonzert zum 100-jährigen Vereinsbestehen nicht nur sein weitreichendes Potential außerhalb von Stimmungs- und Volksmusik unter Beweis, sondern auch die akustischen Möglichkeiten der Königsbacher Kirche.
„Einen wunderschönen musikalischen Abend“ hatte Christian Hamann den Besuchern im gut gefüllten Gotteshaus zu Beginn dieses besonderen Konzerts gewünscht, und der Wunsch des MV-Vorsitzenden wurde vom großen Blasorchester des Vereins und seinen Gästen, dem Vokalensemble „Vocal fays“, mehr als erfüllt.
Schon mit dem traditionellen Gospel „Just A Closer Walk With Thee“ zur Eröffnung der festlichen Veranstaltung unterstrich der gewaltige Klangkörper des Orchesters, wie gut doch Blasmusik einer Kirche zu Gesicht stehen und sie bis in den letzten Winkel erklingen lassen kann. Geistliche und weltliche Stücke brachten die Musizierenden zu Gehör, wie etwa - feierlich und mächtig - „Fanfare und Chorus“ von Dietrich Buxtehude, Bachs „Jesus bleibet meine Freude“ und „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, oder „The Rose“, 1979 von Amanda McBroom für den gleichnamigen Film geschrieben und von vielen berühmten Sängerinnen und Sängern gecovert. Zu einem prachtvollen Klangerlebnis gestaltete das Orchester „Highland Cathedral“ von Michael Korb und Uli Roever, eigentlich eine beliebte Dudelsackmelodie, die auch als Filmmusik in „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ bekannt wurde. Mit Beethovens „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre“ fand das abwechslungsreiche Programm des Orchesters einen würdigen Abschluss, der kaum zu übertreffen war. Der begeisterte Beifall des Publikums forderte Rudi Jocks Personal indes heraus, zu der dem Ort angemessenen Zugabe: „Nun danket alle Gott.“
Zwischen den Blocks des Blasorchesters sorgten die „Vocal fays“, Leitung Michael Koller, mit mehrstimmigem Gesang und unterschiedlichsten Stücken für eine wunderbare Ergänzung des Programms. So etwa mit dem Traditionell „Nearer My God To Thee, „Adiemus“ von Karl Jenkins, dem „Hallelujah“, eines der bekanntesten Stücke des Kanadiers Leonard Cohen oder dem ABBA-Hit „Lay All Your Love On Me.“ Und nicht nur beim „California Dreamin“, einem Millionenseller von John Phillips und Michelle Gilliam, durch die „Mamas + Papas“ berühmt geworden, begeisterten die „Vocal fays“ mit geschulten, großartigen Solostimmen und ihrer besonderen Interpretation der einzelnen Songs. Doch trotz Stakkatoklatschens gab's keine Zugaben. Möglicherweise auch, weil Hornistin Beate Schneider zwischen dem Gesang auf der Empore und ihrem Platz im Orchester hin und her eilen musste. ufa

Nachricht vom: 15.05.2012


Maifest am 1. Mai auf dem Königsbacher Martkplatz

Besuchen Sie uns auf dem schönen Königsbacher Martkplatz.
Wir halten für Sie leckereien vom Grill, kühle Getränke und eine große Kuchentheke bereit. Für die kleinsten haben wir in diesem Jahr wieder eine Wurfwand für den Zeitvertreib.

Musikalisch werden Sie in diesem Jahr vom Musikverein Göbrichen, dem Jugendorchester und dem großen Blasorchester des Musikverein Harmonie Königsbach unterhalten........

..... und sollten Sie noch keine Eintrittskarten für die Party mit den Lollies am 14.07.2012 haben, können Sie diese einfach bei Ihrem Besuch am 1. Mai mitnehmen. 

 

Die Harmonie-Familie freut sich auf Ihren Besuch.

P.S. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Halle des Sportvereins statt.